Diakonie startet "Frauentreff"

Im Rahmen unseres Bundesprojektes "Teilhabe durch Engagement" laden wir, das Diakonische Werk, zum neuen "Frauentreff" für Frauen mit Fluchterfahrung und Migrationshintergrund ein. Das erste Treffen findet am Donnerstag, den 11. April, 9:30 Uhr bis 12 Uhr statt.

In Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Mosbach können Frauen hier einmal im Monat zusammenkommen, sich kennen lernen, ihre Kommunikation verbessern, sich sicher fühlen und vor allem Spaß und Freude miteinander erleben. Angeleitet von der Körpertherapeutin Barbara Althoff-Koch, werden Entspannungs- und Bewegungsübungen gemacht, um spielerisch die eigene Identität zu stärken. Frauen mit Migrationshintergrund sollen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gewinnen, eigene Ressourcen und Gestaltungsspielräume erkennen, um auch selbstständig ihre Interessen vertreten zu lernen.

Damit sich die Frauen auf die Übungen ganz einlassen können, wird parallel eine Kinderbetreuung vor Ort angeboten. Hierfür werden noch weitere Ehrenamtliche Unterstützerinnen gesucht. Die Projektmitarbeiterinnen Frau Sandra Schweikert und Bettina Knapp begleiten und unterstützen die Ehrenamtlichen bei dieser Aufgabe. Die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkosten können nach Absprache erstattet werden. Für die bessere Planung wird um Anmeldung gebeten.

Weitere Termine sind am 9.Mai, 6.Juni, 18.Juli, 12.September, 7.November und 5.Dezember jeweils von 9.30 Uhr bis 12 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Mosbach, Alte Bergsteige 4.

Über die Startseite - Veranstaltungen - können Sie sich gerne anmelden oder sie rufen uns an 06261 9299-200.

Für Fragen und nähere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen unter asyldontospamme@gowaway.diakonie-nok.de oder telefonisch unter der oben angegebenen Telefonnummer gerne zur Verfügung.