Flüchtlingssozialarbeit / Integrationsmanagement

Der Landkreis hat die Verfahrensberatung für geflüchteten Menschen und das Integrationsmanagement (im Auftrag der Gemeinden) für Personen in der sog. Anschlussunterbringung leben, an Caritas, DRK und die Diakonie übertragen.

Unsere freie und unabhängige Verfahrensverfahrens- und Integrationsberatung in der Flüchtlingssozialarbeit und des Integrationsmanagements wird in den Gemeinschaftsunterkünften oder dezentralen Wohnungen angeboten. Schwerpunkte sind hier:

  • Vermittlung von Informationen
    - Ablauf des Asylverfahrens
    - Alltag und Leben in Deutschland
    - Erlernen der deutschen Sprache
    - Zugang zu Bildung und Arbeit
  • Unterstützung in schwierigen Situationen
    - Probleme in der Familie
    - Finanzielle Not
    - Krankheit oder Behinderung
    - Verlust und Neuanfang
  • Vernetzung mit anderen Diensten
    - Ehrenamtliche Initiativen
    - Beratungsstellen
    - Medizinische und psychologische Hilfen
    - Sozialamt und Jobcenter
    - Kitas und Schulen
  • Förderung eines gelingenden Zusammenlebens
    - In den Unterkünften
    - In der Nachbarschaft
    - Angebote für Flüchtlinge und Bürger
    - Erarbeiten von Lösungen bei sozialen Konflikten

Unsere Beratung und Begleitung ist unabhängig und unsere Fachkräfte unterliegen der Schweigepflicht. Die Arbeit geschieht Hand in Hand mit den Projektstellen zur "Beratung des Ehrenamtes" und "Beratung der Gemeinden".